Trusted For Nearly 40 Years

Laplink veröffentlicht Laplink Syspectr: Remoteverwaltungssoftware für PCs

 
Laplink® Syspectr™ Ermöglicht IT-Experten die Remoteverwaltung mehrerer Windows-Systeme über die Cloud.

11. Juli 2017

Laplink® Software, Inc., gab heute die Veröffentlichung seiner neuesten Software Laplink Syspectr bekannt, einer innovativen Cloud-basierten Anwendung, die eine eingehende Überwachung und Verwaltung mehrerer Windows-PCs und -Server ermöglicht.

„Seit über 30 Jahren bietet Laplink Software PC-Verwaltungssoftware an”, so Thomas Koll, CEO von Laplink. „Tatsächlich ist Laplink seit vielen Jahren ein Synonym für PC-Management und Datenmigration. Mit PCmover sind wir weltweit führend in der PC-Migrationssoftware. Und jetzt bringen wir mit Laplink Syspectr einen völlig neuen Ansatz, um sowohl IT-Experten als auch Heimnetzwerkmanager zu befähigen.“


„… Mit Laplink Syspectr bringen wir einen völlig neuen Ansatz ein, um sowohl IT-Experten als auch Heimnetzwerkmanager zu befähigen.”

IT-Management in der Cloud

Mit Laplink Syspectr, abgeleitet vom ‘System Inspector’, können IT-Manager PC- und Windows-Probleme erkennen, bevor sie Schäden verursachen. Über ein modernes und benutzerfreundliches Webinterface haben Manager Zugriff auf vollständige Informationen über ihre Systeme, nicht nur von ihrem PC aus, sondern auch über Smartphones oder Tablets und von überall auf der Welt. Sie können dies auch dann tun, wenn der zu überwachende PC ausgeschaltet ist. Auf Anfrage benachrichtigt Laplink Syspectr Manager sofort per E-Mail über Live-Ereignisse auf ihren Computern und bietet die Möglichkeit, Probleme mit nur wenigen Mausklicks zu lösen.

Installation und Einrichtung in weniger als fünf Minuten

Die Verwendung von Laplink Syspectr könnte nicht einfacher sein: Sobald ein Konto eingerichtet ist, können beliebig viele Computer fernüberwacht werden. Es ist nur eine einmalige Installation eines kleinen Softwarepakets erforderlich, die vollständig im Hintergrund erfolgt. Danach kann der Manager eine beeindruckende Reihe von Einstellungen konfigurieren und Ereignisse auf seinen Systemen über eine einfache Weboberfläche überwachen.

Umfassende Syspectr-Überwachungsfunktionen

„Wir wussten, dass Syspectr, um eine effektive Überwachungsanwendung zu sein, einen umfassenden Umfang haben muss. Deshalb haben wir sichergestellt, dass so viele Funktionen wie möglich enthalten sind“, betonte Koll. “Jedes einzelne Unternehmen oder jeder Netzwerkmanager kann einige oder alle dieser Funktionen entsprechend seinen Anforderungen verwenden.”

„Von besonderer Bedeutung für IT-Experten“, fuhr Koll fort, „unterstützt Laplink Syspectr Windows-Server sowie physische und virtuelle Windows-Systeme. Einige im IT-Management haben möglicherweise Microsoft Intune in Betracht gezogen, aber diese Software unterstützt keine Windows-Server. Intune unterstützt auch keine PowerShell-Skripte und bietet keine Funktion zur Datenträgerbereinigung, die beide in Laplink Syspectr enthalten sind.“

Weitere zahlreiche Syspectr-Funktionen sind:

• Online-Status: Überwacht den Zustand aller Systeme und meldet plötzliche Abschaltungen.
• Hardware-Inventar: Zeigt auf einen Blick alle wichtigen Windows-Komponenten an.
• Betriebssystem: Informiert den Manager darüber, welches Betriebssystem und welche Version installiert ist.
• Windows-Sicherheit: Ist ein Gastkonto noch aktiv oder eine Benutzerkontensteuerung (User Account Control, UAC) deaktiviert? Potenzielle Sicherheitslücken werden sofort erkannt und der Manager kann Probleme aus der Ferne beheben.
• Windows-Firewall: Sollte die Windows-Firewall deaktiviert sein, wird der Manager benachrichtigt und kann sofort reagieren und sie remote aktivieren.
• Antivirensoftware: Syspectr überwacht Antivirenprogramme, um sicherzustellen, dass sie auf dem neuesten Stand und aktiviert sind, um mögliche Angriffe zu verhindern.
• Festplatten und SSDs: Überprüfen Sie ganze Speichervolumes wie Festplatten oder Solid State Drives. Der Manager kann festlegen, an welchem ​​Punkt der verbleibende Speicherplatz als kritisch identifiziert werden soll.
• Prozessmonitor: Der Manager wird informiert, sobald ein Prozess beginnt oder endet, wodurch auch Windows-Dienste überwacht werden können.
• Festplattenzustand: Mit der proprietären DriveLED-Technologie können verschiedene S.M.A.R.T. Werte in Speichervolumen werden überwacht und der Manager wird vor dem Herannahen von Problemen benachrichtigt.
• Protokollierung: Alle Ereignisse werden protokolliert und in einem Prozessprotokoll in Syspectr angezeigt, sodass der Manager jederzeit überprüfen kann, was wann passiert ist.
• Remote Console: Öffnen Sie eine Befehlszeile auf dem Remote-PC, um die Berechtigungen schnell zu überprüfen oder dem Benutzer bei Problemen zu helfen.
• Remotedesktop: Stellen Sie mit jedem aktuellen Webbrowser eine Remoteverbindung zum überwachten System her, ohne dass zusätzliche Software oder Plug-Ins erforderlich sind. Die Sicherheit wird durch verschlüsselte Kommunikation und Zwei-Faktor-Authentifizierung gewährleistet.
• Managed Services: Syspectr kann verwendet werden, um Clients als Service IT-Überwachung bereitzustellen, wobei Syspectr auf den Computern der Clients bereitgestellt wird.

Verfügbarkeit und weitere Informationen

Eine kostenlose 30-Tage-Testversion von Laplink Syspectr finden Sie unter http://www.laplink.com/syspectr. Eine Lizenz für fünf PCs kann für 180 USD pro Jahr erworben werden, mit zusätzlichen Stufen für PCs mit 25, 50 und 50+. Weitere Produktinformationen finden Sie auch auf dieser Webseite.

Über Laplink Software, Inc.

Laplink ist seit über 30 Jahren führend in Consumer- und Unternehmenssoftware für Windows-Migrations- und Aktualisierungsprojekte, Disk Imaging, Dateisynchronisierung und mehr. Das in Privatbesitz befindliche Unternehmen wurde 1983 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Bellevue, Washington.